oidahabara

ein Brief

meinem geliebten mann,

ich sende dir diesen brief in einem umschlag von microsoft, um sicher zu gehen, daß du ihn auch wirklich öffnest. verzeihe mir bitte diesen kleinen betrug, aber ich dachte, daß du wissen solltest was alles geschehen ist, seit dein computer vor zwei jahren in unser leben getreten ist.

die kinder sind gesund. tommy ist jetzt sieben und ist ein kluger, hübscher junge. er hat echtes kunstinteresse entwickelt. im kunstunterricht mußte er ein familienbild als malen, er hat uns alle gut getroffen, aber dich besonders gut! die stuhllehne und und dein hinterkopf sind wirklich sehr realistisch geworden. du würdest stolz auf ihn sein.

die kleine jennifer wurde im september drei. sie schaut dir sehr ähnlich wie du warst in diesem alter. sie ist ein attraktives kind und ziemlich klug. sie erinnert sich noch genau, daß du an ihrem geburtstag den ganzen nachmittag mit uns verbracht hast. welcher großartiger tag für jenny, auch wenn es sehr stürmisch war und wir keinen strom hatten an diesem tag.

ich bin auch gesund und seit einem jahr bin ich eine blondine. ich war angenehm überrascht, daß ich wirklich mehr spaß habe.

die lästigen hausarbeiten sind viel leichter zu erledigen, seitdem ich bemerkt habe, daß du nichts mehr dagegen hast, wenn ich staubsauge, und dass das staubtuch keine allergien mehr bei dir auslöst.

im haus ist alles in bester ordnung. ich haber letzten frühling das wohnzimme ausmalen lassen. ich bin nicht sicher ob du es bemerkt hast. ich habe die maler gebeten, luftlöcher in die abdeckfolien zu schneiden, damit du nicht gestört wirst.

mein lieber, ich muß jetzt schluß machen. deine familie geht auf urlaub und da ist jede menge einzupacken. ich habe eine hausangestellte engagiert, die auf alles aufpasst während wir weg sind. sie wird ordnung machen, deine kaffeetasse nachfüllen und dir deine mahlzeiten bringen, ganz genau wie du es gern hast.

ich hoffe du und der computer habt eine schöne zeit, während wir weg sind. tommy, jenny und ich denken oft an dich. versuche dich an uns zu erinnern, wenn der computer gerade hochfährt.

in liebe, mary

(quelle memail)

der alte Patient

ein älterer mann kommt zum arzt.
„herr doktor,“ sagt er „ich bin so bedient: ich habe schmerzen in der brust, kopfweh, rückenschmerzen, mir ist übel, ich habe arthritis, verstopfung, magenkrämpfe, ohrenschmerzen, die augen brennen mich, die nase rinnt…..

„mein herr,“ unterbricht der doktor “ vielleicht ist es einfacher, wenn sie mir sagen was sie NICHT haben!“

„zähne“ antwortet der alte.
(quelle memail)

Achtung Papagei

frau nowaks geschirrspüler war kaputt, deshalb rief sie den servicemann, der sich für nächsten tag vormittag ankündigte.nachdem sie in dieser zeit einen wichtigen termin hatte, den sie nicht verschieben konnte, sagte sie ihm: „ich lasse den schlüssel unter der türmatte. reparieren sie den geschirrspüler und lassen sie die rechnung am küchentisch. übrigends brauchen sie keine angst vor meinem hund zu haben, der tut ihnen nichts. aber auf keinem fall, unter keinen umständen, dürfen sie mit dem papagai sprechen!“

als der servicemann am nächsten tag ankam, war alles wie angekündigt und tatsächlich war der hund, der größte und furchterregendste den er je sah, ganz friedlich und beobachtete ihn ganz ruhig bei seiner arbeit.

der papagei hingegen bewarf ihn mit nüssen, schrie, schimpfte und bedachte ihn ununterbrochen mit den übelsten ausdrücken.

schließlich konnte sich der techniker nicht mehr zurückhalten und er schrie: „halt´s maul, du blöder häßlicher vogel!“

worauf der papagei antwortete: „faß, pluto!“

(quelle memail)

3 Möglichkeiten

du fahrst in einer kalten stürmischen nacht in deinem auto an einer einsamen autobushaltestelle vorbei. dort stehen drei leute und warten auf den bus:1. eine alte kranke frau, die ausschaut als ob sie gleich stirbt

2. ein freund, der dir einstmals das leben gerettet hat.

3. die perfekte frau (mann), der traum deiner schlaflosen nächte.

wem würdest du den einzigen freien platz in deinem auto anbieten?

überlege, bevor du dich entscheidest.

(dieses moralisch/ethisches dilemma wurde einmal als frage bei einer job-bewerbung benutzt.)

du solltest eigentlich die alte dame mitnehmen, die sonst wahrscheinlich bald stirbt. andererseits kannst du deinen freund der dir einst das leben gerettet hat, mitnehmen und dich endlich revanchieren. in beiden fällen wirst du aber nie wieder dem/der traummann/frau begegnen.

der erfolgreiche bewerber (von 200 angetretenen) fand folgende lösung:

„ich würde die autoschlüsseln meinem freund geben, damit er die alte frau ins krankenhaus bringt und mit dem traum meiner schlaflosen nächte auf den autobus warten.!“
(quelle memail)

die Nonne im Taxi

ein taxi nimmt eine nonne auf und der fahrer hört nicht auf sie anzustarren. sie fragt ihn warum er sie so anschaut und er antwortet: „ich habe eine frage, aber ich fürchte sie damit zu beleidigen.“sie antwortet „mein lieber sohn, du kannst mich nicht beleidigen. wenn du so alt bist wie ich bin und so lange nonne warst wie ich, dann hast alles gesehen und gehört was du dir nur vostellen kannst. ich bin sicher, daß du mir nichts sagen, oder fragen kannst, was ich beleidigend finden könnte.“

„nun, ich habe schon lange diese fantasie von einer nonne geküßt zu werden“

sie antwortet „na lass uns schauen, was wir da machen können, also erstens mußt du ledig sein und zweitens katholisch!“

der taxifahrer ist ganz aufgeregt und sagt „ja ich bin ledig und ich bin auch ein katholik.“

„na gut,“ sagt die nonne „dann fahr mat rechts ran“

er befolgt ihren wunsch und sie erfüllt ihm seine fantasie mit einem kuss, für den sich selbst ein freudenmädchen geschämt hätte.

doch als sie weiterfahren fängt der taxifahrer zu weinen an.

„mein liebes kind“ sagt die nonne, „warum weinst du?“

„vergebt mir schwester, aber ich habe gesündigt. ich habe gelogen, ich gestehe ich bin verheiratet und ein protestant.“

da sagt die nonne: „das ist schon in ordnung, mein name ist detlef und du bringst mich zu einer faschingsparty.“

(quelle memail)

Bilder 2010-2099

Und noch ein paar Bilder, nicht viel Neues jetzt.

2011-1

Neue Wohnung, sonst das Übliche

2010-2

Baloo kommt, Park, Budapest

2010-1

paar Blumen, Bilder rahmen

Bilder – 2000-09

Zurück nach good old Austria. Wieder mal bei Null anfangen.

2009

Bissl was, ausn Park, Polen und Wien

2008-3

Vermischtes aus Haus und Park - 3

2008-2

Vermischtes aus Haus und Park - 2

2008-1

Vermischtes aus Haus und Park

2007-3

und nochn paar Bilder ausn Park, winterlich

2007-2

noch paarBilder ausn Park, Besuch aus Polen, Traunsee

2007-1

Bilder ausn Park, Bogumir kommt

2006

Endlich: wir übersiedeln nach Baden

2005

B.J. kommt etc.

2004

Sonja Volksschule, Besuch aus Polen

2002-03

Sonja Schule, Urlaub (!)

2000-01

Rückkehr nach Österreich


Bilder 1910-1999

Hier sind Bilder aus meiner Kindheit, Jugend, aus der Zeit als junger Erwachsener bis hin zum Jahrtausendwechsel.

1910-43

ein paar Fotos aus der Zeit vor meiner Zeit

1940

Kindheit, Volksschulzeit

1950er

Teenagerzeit

1960er

junger Erwachsener, erste Heirat und so

1970er

Erwachsen, erste Krisen

1980er

Wilde Jahre, letzte Ehe

1990-91

Wende in Polen, Firma neu

1992

Blütezeit der Firma

1993-95

mühsam nährt sich das Eichhörnchen

1996-99

Sonja angekommen, sunst nix neichs