die Erben

zwei söhne erbten von ihrem verblichenen vater ein riesiges grundstück. monatelang diskutierten sie wie das land gerecht geteilt werden könnte. schließlich gingen sie mit ihrem problem zum rabbi und baten ihn, das problem für sie zu lösen.“kommt morgen wieder“ sagte der rabbi „dann werden wir reden“

am nächsten tag kamen die beiden wieder und der rabbi teilte ihnen seine lösung mit.

„wirf eine münze“ sagte er zu einem der erben „kopf oder zahl, derjenige der gewinnt teilt das land…“

da unterbrach ihn einer der beiden und sagte „das ist keine lösung, so weit waren wir selber auch schon“

„langsam, mein sohn, langsam“ erwiderte der rabbi „derjenige der gewinnt teilt das land, aber der verlierer darf sich seine hälfte aussuchen!“

(quelle memail)

Schreibe einen Kommentar